Sie befinden sich hier:

 

Bildungsurlaub 2017

Der Bildungsurlaub ist für 2017 ausgebucht - gerne können wir Sie bei Interesse auf die Warteliste setzen

 

"Ich seh etwas, was du nicht siehst"

Ein erlebnisorientierter Ansatz zum psychoanalytisch-pädagogischen Verstehen unbewusst wirkender sozialer Prozesse unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen und institutionellen Rahmenbedingungen.

Bildungsurlaub zur beruflichen Weiterbildung
Zielgruppe: Fachkräfte in pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern

09. bis 13.10.2017 

Infoblatt und Anmeldung zum downloaden

 

Im pädagogischen Alltag passiert vieles, was den Beteiligten zunächst verborgen bleibt, aber eine große Wirkung entfalten kann. Die Psychoanalytische Pädagogik nimmt diese unbewussten Prozesse in den Blick und trägt dazu bei

-- Verborgenes zu sehen

-- Unausgesprochenes zu hören

-- Zwischen den Zeilen zu lesen

Wir wollen in diesem Bildungsurlaub Konzepte der Psychoanalytischen Pädagogik kennen lernen und üben, die eigenen assoziativen, gefühlsmäßigen und körperlichen Reaktionen als Erkenntnisinstrumente zu nutzen.

Eigenes Gestalten wie malen, schreiben, das improvisierende Spiel und die Beschäftigung mit literarischen Texten schaffen einen gemeinsamen Erlebnisund Erfahrungsraum, um in vielfältiger Weise miteinander in Verbindung zu treten und die gemeinsamen Erfahrungen zu reflektieren. So lernen wir mit der Methode des TZT (Themenzentriertes Theater) und der Psychoanalytischen Pädagogik versteckte Botschaften zu entdecken, die Menschen mit ihrem Verhalten erzählen. Im  Erfahrungsaustausch werden auch die institutionellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der jeweiligen Arbeitsfelder in den Blick genommen. Wir erleben eine Woche mit Anregungen für den pädagogischen Alltag.

Ort:
Höchster Bildungsschuppen
Königsteiner Str.49
65929 Frankfurt

Termin:
09. bis 13.10.2017
jeweils von 9.00 – 16.30

Gebühr: 280 Euro

Seminarleitung: Ilse Weißert

Information und Anmeldung:
FAPP - Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik e.V.
Myliusstraße 20
60323 Frankfurt a.M.

Telefon: 069-701655 (Mo 9-11/Do 14-16 Uhr)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Formales:
Akkreditierung der Veranstaltung als Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer wird beim Landesschulamt beantragt.

Sie erreichen den Bildungsschuppen mit der S1, S2 und einigen Regionalbahnen bis zum Bahnhof Frankfurt Höchst fahren, Ausgang Adelonstr. nehmen; sich rechts halten und bis zur Königsteiner Str. gehen; links abbiegen. 5 Minuten Fußweg

Die Teilnahmegebühr wird spätestens vier Wochen vor der Anmeldung fällig. Rücktritt ist bis zum 10.09.2016 kostenlos. Danach muss die volle Kursgebühr einbehalten werden. Sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Verein vom Vertrag zurücktreten.

Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen anerkannt.